A. Verpflichtung zur Einhaltung der Vorschriften und Sicherheitsbestimmungen des Freizeitparks für das Benutzen sämtlicher Attraktion und/oder das Besuchen der Show – Ausdrückliche Haftungsbeschränkung des Freizeitparks.

A.1. Der Zugang zu den einzelnen Attraktionen unterliegt der Annahme und den Verpflichtungen der Nutzungsbedingungen der jeweiligen Attraktion, welche der Parkbesucher vor dem Benutzen gelesen haben muss. Die Nutzungsbedingungen, die das Benutzen einer Attraktion und/oder das Besuchen einer Show regeln, befinden sich jeweils am Eingang der Einrichtung. Diese Regelung können Parkbesuchern den Zugang zu einer Einrichtung aufgrund der Körpergröße und/oder Alter und/körperlicher Verfassung einschränken. Die Parkbesucher werden dazu angehalten, sich am Eingang der Attraktion und/oder Show zu vergewissern, dass sie den Anforderungen der Nutzungsbedingungen gerecht werden. Im Fall des Bungee Jumping ist insbesondere zu beachten, dass der Zugang auf Volljährige und Minderjährige in Begleitung eines Erziehungsberechtigten und einer vor Ort unterschriebenen Erklärung über den Haftungsausschluss beschränkt ist.

A.2. Der Freizeitpark übernimmt keine Haftung für Unfälle und/oder Schäden an Personen und/oder Gegenständen, die durch Unachtsamkeit oder Nichtbeachtung der Nutzungsbedingungen einer Attraktion und/oder Nichteinhalten der Sicherheitsbestimmungen des Freizeitparks und/oder höhere Gewalt entstehen.

 

B. Zugang zum Freizeitpark

B.1. Tieren ist der Zugang zum Freizeitpark nicht gestattet.

B.2. Es ist nicht gestattet den Freizeitpark mit Fahrrädern, Skateboards, Inlineskatern u.ä. oder anderen Fortbewegungsmitteln zu betreten.

B.3. Parkbesuchern mit Bewegungseinschränkungen können den Freizeitpark mit einem speziellen Rollstuhl betreten, der kostenlos zur Verfügung gestellt wird, soweit diese verfügbar sind. Für das Ausleihen des Rollstuhls muss ein Personalausweis hinterlegt werden, der bei der Rückgabe des Rollstuhls zurückgegeben wird.

B.4. Für die ganz kleinen Parkbesucher stehen spezielle Kinderwagen zur Verfügung, soweit diese verfügbar sind. Für das Ausleihen des Kinderwagens muss ein Personalausweis hinterlegt werden, der bei der Rückgabe des Kinderwagens zurückgegeben wird.

B.5. Die Geschäftsführung behält sich das Recht vor, Besuchern den Zugang zum Freizeitpark zu verwehren, sollten rechtmäßige Gründe bestehen.

 

C. Verpflichtung das Armband und die Eintrittskarte aufzubewahren – Funktion des Armbands

C.1. Es ist zwingend erforderlich das Armband zu tragen, das an den Kassen am Eingang zum Freizeitpark ausgegeben wird. Das Armband ist persönlich und hat die Funktion alle Ausgaben im Freizeitpark zu registrieren und den Besuchern schnell zu identifizieren.

C.2. Die Eintrittskarte und das Armband berechtigen die Parkbesucher im Rahmen der jeweiligen Nutzungsbedingungen alle verfügbaren Attraktionen, Shows und Veranstaltungen kostenlos zu betreten. Ausnahme sind kostenpflichtigen Dienstleistungen des Freizeitparks sowie das Bungee-Jumping, dessen Zugang separat am Eingang der Attraktion bezahlt werden muss und den jeweiligen Nutzungsbedingungen der Attraktion unterliegt.

C.3. Innerhalb des Freizeitparks ist es nicht möglich, Zahlungen in bar, mit Kredit- oder EC-Karte durchzuführen. Alle im Freizeitpark erworbenen Getränke und Speisen sowie ausgeführten Einkäufe, werden mit Hilfe des Armbandes registriert, dass an den Kasse ausgegeben wird. Alle Ausgaben werden bei Verlassen des Freizeitparks bezahlt. Innerhalb des Freizeitparks befinden sich Informationsstände, an denen es möglich ist, die registrierten Einkäufe mit Hilfe des Armbands zu überprüfen.

C.4. Es ist gestattet, den Freizeitpark vorübergehend zu verlassen und am selben Tag in wieder zu betreten. Dabei muss das Armband am Eingang zurückgegeben, die registrierten Einkäufe bezahlt werden und ein neues Armband getragen werden, dass bei Ihrer Rückkehr innerhalb der Öffnungszeiten des Freizeitparks vorgezeigt werden muss. Ohne dieses neue Armband wird der Zugang zum Freizeitpark nicht gestattet.

C.5. Die Parkbesucher werden dazu angehalten das Armband und die Eintrittskarte, die an den Kassen ausgegeben werden, mit Sorgfalt zu verwahren: Bei Verlust des Armbands wird eine Bearbeitungsgebühr von €70,00 (siebzig Euro) fällig, sollte der Parkbesucher keine gültige und intakte Eintrittskarte vorzeigen können.

C.6. Die Kosten für die Eintrittskarten, die von der Kasse ausgestellt werden, können in keinem Fall wiedererstattet werden (Art.74 DPR 633/72).

 

D. Sonnenschirme mit Schubladen, Liegen und Schränke

d.1. Sonnenschirme mit Schubladen und 2 (zwei) Liegen sowie Schränke werden den Parkbesuchern kostenpflichtig zur Verfügung gestellt soweit diese verfügbar sind. Sollten die Sonnenschirme und/oder Liegen und/oder Schränke nicht verfügbar sein, wird dieses an den Kassen mitgeteilt.

d.2. Jedes Armband gestattet das Benutzen von einem einzigen Sonnenschirm mit 2 Liegen und einem Schrank soweit diese verfügbar sind. Die Wahl des Sonnenschirms und/oder Schranks steht dem Parkbesucher zu und ist endgültig. Nach der Registrierung mit dem Armband kann die Wahl nicht mehr geändert werden. Beschwerden bezüglich Fehler, die vor und während der Wahl und Registrierung stattfanden, werden nicht beachtet.
E. Rauchverbot

E.1. Zusätzlich zu den Orten, an denen Rauchen ausdrücklich nicht gestattet ist, herrscht ebenso ein Rauchverbot in den Warteschlangen an der Kasse und den Attraktionen sowie in deren Nähe. Rauchen ist während der Veranstaltungen nicht gestattet.

 

F. Haftungsausschluss für die Verwahrung von Gegenständen, die in den Freizeitpark gebracht wurden

F.1. Jeder Gast ist der einzige Verantwortliche für die Sorgfalt und Verwahrung der Gegenstände, die in den Schränken sowie an allen anderen Orten des Freizeitparks hinterlegt wurden: Die Parkbesucher werden daher gebeten, Rucksäcke oder Handtaschen und/oder Wertgegenstände nicht unbeobachtet im Freizeitpark zu lassen.

F.2. Die Geschäftsführung lehnt jegliche Verantwortung für den Verlust, Diebstahl, Schaden oder die Zerstörung dieser Gegenstände ab.

F.3. Es ist möglich sich an das Kartenbüro zu wenden, um verlorene Gegenstände wiederzufinden oder gefundene Gegenstände abzugeben.
G. Allgemeine Informationen und Hinweise, die es zu beachten gilt und die mit dem Kartenkauf akzeptiert werden

G.1. Wir empfehlen es jeden Parkbesucher, sich über besondere Umstände aufgrund von Besucherandrang, Wetterbedingungen oder technischen Notwendigkeiten zu informieren, da diese den Zugang zu den Attraktionen sowie dem Freizeitpark im Allgemeinen und seinen Dienstleistungen einschränken könnte.

G.2. Im Falle der Schließung des Freizeitparks aufgrund schlechten Wetters, Stromausfall und/oder höherer Gewalt, werden die Kosten für die Eintrittskarte und jegliche andere Ausgabe der Parkbesucher nicht zurückerstattet. Die Wiederverwendbarkeit der Eintrittskarte an einem anderen Tag ist nicht vorgesehen.

G.3. Die Geschäftsführung behält sich das Recht vor, eine oder mehrere Attraktionen aufgrund von Wartungsarbeiten und/oder Stromausfall zu schließen. Diese, auch länger anhaltende, Schließungen resultieren nicht in einem Recht auf Rabatt und/oder der Kostenerstattung für die Eintrittskarte.

G.4. Um die Parkbesuchern nicht zu stören oder zu alarmieren werden keine Ansagen gemacht. Bei Bedarf aktiviert das Personal einen Sicherheitsplan. Die Parkbesucher werden dazu angehalten, den Anleitungen des Personals zu folgen und Ruhe zu bewahren.

G.5. Der Zugang zur Arena ist nur bis zur zugelassenen Kapazität gestattet.

G.6. Die Wasser-Rutschen schließen um 17:45 Uhr.

G.7. In eigenen Bereichen des Freizeitparks befindet sich karaibischer Sand.

G.8. Das Unternehmen nutzt Videoüberwachungssysteme in eigenen Bereichen des Freizeitparks um die Sicherheit und den Schutz der eigenen Vermögenswerte sicherzustellen und rechtswidrige Handlungen zu verhindern. Das Videomaterial wird unseren Sicherheitsbeamten überwacht und steht nur dem verantwortlichen Personal sowie der Polizei zur Verfügung.

G.9. Die Geschäftsführung behält sich das Recht vor, im Falle des Nichtbeachtens der in der Parkordnung enthaltenen Regelungen, den Täter aus dem Freizeitpark zu verweisen. Das Recht auf Schadensersatz für eventuelle Schäden ist von diesem Verweis unbeeinträchtigt.

 

H. Regelungen für Sonderveranstaltung

H.1. Im Falle von Sonderveranstaltungen ist es verboten, Flüssigkeiten mit in den Freizeitpark zu nehmen, außer es handelt sich um Wasser in versiegelten Plastikflaschen.

WordPress Lightbox